Deutsch

LNG-, Methanol- und Äthylenanlagen

Die Förderung und Lagerung tiefkalter Medien wie LNG, Methanol oder Äthylen sind ohne spezielle Isoliersysteme nicht denkbar. KAEFER bietet verschiedene Systeme, die den extremen thermischen und mechanischen Belastungen widerstehen. Sie minimieren die Verdampfungsrate und sorgen so dafür, dass Produktion und Lagerung des verflüssigten Energieträgers wirtschaftlich sind.

Nicht erst mit dem Großprojekt Snøhvit, einer Gasverflüssigungsanlage in Norwegen, ist deutlich geworden, welche Herausforderungen im Geschäft mit Flüssiggasen liegen. Deshalb haben wir unser Know-how vor Jahren in dem Corporate Competence Center LNG gebündelt. Die hier aufgebauten Kompetenzen für Isoliersysteme im Flüssiggasbereich kommen allen KAEFER-Bereichen zugute.

Unsere Leistungen umfassen die Durchführung von Wärme- und Kälteisolierungen, die Vorfertigung von Anlagenkomponenten sowie Gerüstbau und Korrosionsschutz.

Beim Transport kryogener Medien ist eine leistungsstarke Isolierung notwendig. Mit zwei verschiedenen Isoliersystemen werden wir den unterschiedlichen Temperaturen und den individuellen Beanspruchungen gerecht. Ein mehrlagiges Dämmsystem ermöglicht den Rohrleitungstransport von LNG bei Temperaturen von minus 163 Grad Celsius. Für das wirtschaftliche Durchleiten von Medien bei höheren Temperaturen, zum Beispiel beim Äthylentransport, setzen wir das entkoppelte Dämmsystem aus Polyurethan-Hartschaum (PUR) ein.

Beide Systeme garantieren eine kondensatfreie Oberfläche, die Einhaltung des geforderten Wärmestromes sowie die Funktionssicherheit des Dämmsystems unter Berücksichtigung vorgegebener Auslegungskriterien.