Deutsch

Kerntechnische Anlagen

Mit leistungsfähigen, modularen Isoliersystemen erfüllt KAEFER die besonders hohen Anforderungen der Nuklearindustrie und setzt international Standards für Sicherheit, Qualität und Funktionalität.

  • Ganzmetallisolierungen: aus Edelstahlblechen gefertigte Segmente, die mit dünnen, hoch reflektierenden Edelstahlfolien gefüllt sind
  • Kassettenisolierungen: aus Edelstahlblechen gefertigte Segmente, die mit mineralischen oder keramischen Isoliermaterialien gefüllt sind
  • Matratzenisolierungen: aus Glasgewebe gefertigte Segmente, die mit mineralischen oder keramischen Isoliermaterialien gefüllt und mit Edelstahlblechen abgedeckt sind

Modulare Isoliersysteme bieten viele Vorteile: Die Module sind wiederverwendbar und einfach und schnell de- und remontierbar. Sie werden individuell gefertigt und den jeweiligen Komponenten und Rohrleitungen formtreu angepasst. Mit modernster Computertechnologie und sorgfältiger Verarbeitung bis ins kleinste Detail gewährleisten wir so einen zuverlässigen Einsatz für die gesamte Lebensdauer der Anlage. Bezüglich thermischer Eigenschaften und mechanischer Beanspruchungen sind umfangreiche Untersuchungen nach europäischen und amerikanischen Vorschriften vorhanden.

Zum Einsatz kommen unsere Isoliersysteme vornehmlich an Komponenten und Rohrleitungen innerhalb des Reaktorgebäudes, beispielsweise am Reaktordruckbehälter selbst, an den Dampferzeugern und Hauptkühlmittelpumpen. Für den neuen Reaktortyp EPR in Finnland hat KAEFER die Deckel- und Primärkreisisolierung ausgeführt. Dieser Auftrag ist das größte von KAEFER geplante, entwickelte und gebaute Isoliermodul, das in einem Kernkraftwerk eingesetzt wird.